Aktuelle Zeit: Mo 23. Okt 2017, 10:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grenzwerte im Umgang mit Alkohol !
BeitragVerfasst: Do 2. Jul 2009, 17:30 
Offline

Registriert: Di 5. Mai 2009, 18:23
Beiträge: 17
Empfehlungen zu Grenzwerten für den Konsum alkoholischer Getränke des Kuruatoriums der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen; ananlog der Empfehlung der WHO (World Health Oraganisatiion).

1.
Die risikoarme Schwellendosis im Umgang mit Alkohol beim gesunden Menschen ohne zusätzliches genetisches oder erworbenes Risiko liegt beim Mann bein 20 bis 24 Gramm Alkohol und bei der Frau bei 10 bis 12 Gramm Alkohol pro Tag.
Dies entspricht etwa 0,5 - 0,6 Liter Bier oder 0,25 - 0,3 Liter Wein mit einem durchschnittlichen Alkoholgehalt; für Frauen die Hälfte:

2.
Auch bei dieser Alkoholdosis sollten midestens 2 alkoholfreie Tage pro Wche eingehalten werden.

3.
Alkohol sollte komplett gemieden werden :

am Arbeitsplatz
bei der Bedienung von Maschinen
im Straßenverkehr
bei gefährlichen Sportarten
in der Schwangerschaft
nach Behandlung einer Alkoholabhängigkeit.

4.
Jugendliche unter 16 Jahren sollten Alkohol weitgehend meiden, um einen alkoholassoziierten negativen Effekt auf das wachsende Individuum zu verhindern.

5.
Der Kosum größerer Mengen von Alkohol ("binge drinking". fünf Gläser und mehr mit je etwa 10 g Alkohol bei einer Trinkepisode, d.h. etwa 1,25 Liter Bier oder etwa 0,6 Liter Wein und mehr für Männer, für Frauen die Hälfte) sollte aufgrund der akuten Gefährdung immer unterbleiben.

6.
Menschen mit einem genetischen Risiko für alkoholassozierte Erkrankungen sollten den Alkoholkonsum stark reduzieren oder gar darauf verzichten.

Hierzu gehören:

Individien, bei denen mindestens ein Elternteil alkoholabhängig ist.

Individien, mit einer positiven Familienanamese für blutkrebs und Dickdarmkarzinomen.

Menschen mit erworbenen Erkrankungen, die durch Alkohol verschlechtert werden könnten, sollten ebenfalls eine Reduktion des Alkohols durchführen.
hierzu zählen Menschen mit gatrointestinalen Erkrankungen, wie z.B. gastroösophagiale Refluxerkrankungen, Pankreaserkrankungen, Lebererkrankungen (Hepatitis B und C, Hämachromatoseund nicht alkoholische Fettlebererkrankungen), Stoffwechselerkrankungen, wie Hypoglykämien, Fettstoffwechselerkrankungen, Gicht, Porphyrie, kardiologische Erkrankungen wie Kardiomyopathie und Rhytmusstörungen einschließlich Vorhofflimmern mit absoluter Arrhythmie.

Menschen mit Hypertonus.

Menschen mit Erkrankungen von Muskulatur und Knochen, neurologischen Erkrankungen wie z.B. periphere Neuropathie, psychiatrische Erkrankungen wie Demenz oder Depression.

7.
Zusätzliche Risiken, die eine alkoholassozierte Erkrankung stärken, sollten beim Konsum von Alkohol gemieden werden oder reduziert werden.
Hierzu zählen Zigaretten rauchen, schlechter Zahnstatus und schlechte mundhygiene und die Einnahme von bestimmten Medikamenten (Methotrexat, Parazetamol, Isoniazid, Antiepileptika, zental wirkende Psychopharmaka, Aspirin, nicht steroidale Antirheumatika). Die Einnahme von Alkohol und Vitamin A oder B-Carotin ist gefährlich, da hierbei Lebererkrankungen und Krebs entstehen können.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de